• BERLIN

2. Herzchakra von Mutter Erde

250px-Berlin_Nationaldenkmal_Kaiser_Wilhelm_mit_Schloss_1900

Der Herzpunkt in Berlin ist der Platz, wo das Stadtschloss stand, später der Palast der Republik. Das Schloss wurde auf der Herz-Stelle selbst errichtet, es regierte also energetisch das ganze Gebiet des einstigen Preußens einschließlich des späteren Deutschlands. Die Kraft des Ortes war zudem gestärkt durch seine Symbolkraft, die in den Herzens der Menschen damit verbunden war.

Wenn man einen Weltatlas betrachtet, sieht man, dass Berlin in der Mitte der Landfläche liegt, die alle potentiellen Mitgliedsstaaten eines Vereinten Europas umfasst. Berlin ist also auch der Herzpunkt Europas. Hier kreuzen sich die Linien, die, in alle vier Himmelsrichtungen weisend, über ganz Europa hinausgehend, die ganze Erde umfassend, nun Erde, Kontinente, Wasser und Luft, Natur, Staaten und Menschen mit Liebe, der Herz -Energie, versorgen.

Die Machthaber des Dritten Reichs wollten wissentlich die Kraft dieses historischen und heiligen Ortes missbrauchen, um die Macht über alles von dieser Kraft beherrschte Land zu übernehmen. Auf der Absicht der Kontrolle dieser Kraft begründete Adolf Hitler insgeheim die Hoffnung, eines Tages nicht nur ganz Deutschland zu beherrschen, sondern ganz Europa, wenn nicht sogar die ganze Erde. Dafür sollten ausgebildete Geomantiker ihr Fachwissen in seinen Dienst stellen. Dazu kam es jedoch nicht mehr. Nach dem Kriege lag dieser Kraftort im sowjetisch besetzten Teil Berlins. Und nun griff ein Machthaber der DDR diese Idee auf: Walter Ulbricht unter Einfluss der Sowjetunion. Mit Hilfe der Kraft des Ortes sollte schließlich ganz Deutschland dem sowjetischen Einflussbereich unterstellt werden. Das war der eigentliche Grund, warum Walter Ulbricht das Schloss sprengen ließ – entgegen aller Ratschläge von Experten und aller verzweifelten Versuche der Rettung – schon damals in der geheimen Absicht, an dieser Stelle später den  Regierungssitz der DDR zu errichten, um diese Kraft zu kontrollieren. Walter Ulbricht soll auch von einem Geomantiker beraten worden. Aber nur Menschen, die reinen Herzens sind und lautere Absichten haben, bekommen die Unterstützung der Wesen des Lichts.

Es handelt sich beim Schlossplatz keineswegs um einen ‚gewöhnlichen‘ Kraftort. Zum einen fließt hier, in einem riesigen Potential, eine ungeheuer starke, wunderschöne, weiche, zutiefst berührende Erdkraft „Die Liebe der Mutter Erde“. Zum anderen fließt hier die wunderbare Liebes-Kraft höherer Dimensionen: Der Standort des Berliner Schlosses ist ein Schnittpunkt beider Kräfte, die darum besonders dynamisch und kraftvoll und zugleich ausgewogen wirken: Hier fließt himmlische Kraft, die geerdet ist. Es ist die Liebe des Himmels und die Liebe der Erde, die sich hier vereinen und eine liebende Ehe eingehen wollen, aus der unsagbar Fruchtbares, vor allem aber eine friedliche, noch nie dagewesene neue menschliche Zivilisation der Weisheit, der Liebe und des Frühlings emporsprießen kann. Ich habe sie gefühlt und bin davon überwältigt. Und jeder, der schon mit dem Herzen fühlen kann, kann sich mit diesen Kräften verbinden und ihre Qualität erfahren.

Die ungeheuer kraftvolle Herz-Energie war zwar an diesem Ort immer in „gebremster Kraft“ vorhanden, konnte bisher aber noch niemals in ganzer Fülle erschlossen werden, auch nicht von den Beratern der früheren Herrscher und der späteren Könige Preußens, die zwar davon ahnten, aber nicht das nötige Wissen und die Kraft zu ihrer gezielten Nutzung hatten, vor allem hatten sie nicht die Spirituelle Reife und Liebesfähigkeit. Bisher war die Energie immer noch durch den Krieg, die Wunde der Sprengung sowie den Missbrauch durch zwei Regierungssysteme verunreinigt. Daher war bisher der Platz des Reiterstandbildes Friedrich des Großen, der eigentlich nur ein ‚Relais‘, also ein Schaltpunkt ist, ‚provisorischer‘ Herzpunkt.

Seit einiger Zeit ist aber die Herzkraft, die Liebe der Erde, an dieser Stelle aktiviert. Dadurch haben sich die Schwingungen Berlins sehr deutlich erhöht, und zwar so weit, dass sie bereits jetzt die aller anderen deutschen Städte und der Europäischen Großstädte, aber darüber hinaus auch noch viel weiterer Regionen, übersteigen.

Eine mögliche Zukunft des Kraftortes könnte eine Keimzelle einer neuen Ära des Friedens  und der Liebe werden. Für Berlin als das Herz Deutschlands, da Berlin als Hauptstadt das ganze Deutschland symbolisiert, also auch für Deutschland selbst, ist eine wunderbare Rolle in einem zukünftigen Europa vorgesehen, das vom Atlantik bis an die Grenzen Asiens und vom Norden Skandinaviens bis an die Grenzen Afrikas reicht.

Die osteuropäischen Staaten sind für das Vereinte Europa dabei unverzichtbar, sie erst bewirken das (auch energetische) Gleichgewicht des Kontinents gegenüber den Vereinigten Staaten von Amerika, den künftigen Vereinigten Staaten von Asien, von Afrika sowie Australien.

Die stabilen Vereinigten Staaten von Europa können so eine fruchtbare und anregende Balance innerhalb der zukünftigen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Strukturen der Welt schaffen, einer Welt in der alle Ressourcen gerecht verteilt werden und kein Volk mehr benachteiligt und ausgebeutet wird. Sie können diese Balance wahren und somit eine der Grundlagen für einen immerwährenden Frieden bilden, sofern die Menschen in der Lage sind, zu einer wahren, tief verwurzelten Spiritualität zu finden, bis eines Tages die künftigen Vereinigten Staaten der Erde in einer globalen Gesellschaft der Liebe keiner Balance mehr bedürfen, denn das Gleichgewicht ruht dann in den Herzen aller Menschen.

Die Aktivierung der Herz -Energie war die Voraussetzung dafür, eine Verbindung der Liebe zu schaffen und das Vereinte Europa auf eine feste Grundlage zu stellen, die sicheren Frieden bringt. Die Herz-Energie hat keine Grenzen; sie hört nicht bei Europa auf, sondern wirkt auf der ganzen Erde verbindend. Berlin wird als Angel- bzw. Achsenpunkt das kommende Vereinte Groß-Europa einst im Gleichgewicht halten und sein Herz -Punkt sein und darüber hinaus Herz -Punkt der ganzen Welt.

 

Kraftpunkte auf der Ost-West-Achse durch Berlin:

  • Die Siegessäule (Element Luft),
  • der Brunnen am Ernst-Reuter-Platz (Element Wasser),
  • Die Ewige Flamme am Theodor-Heuß-Platz (Element Feuer),
  • Unter den Linden, Reiterstandbild Friedrichs des Großen (es steht z.Z. für das Herz in der Mitte = eigentlich das ehemalige Schloß, s.u.),
  • Alexanderplatz, Kreuzung von Karl-Marx-Allee und Karl-Liebknecht-Straße (Element Erde).

Kommentar verfassen