Mooropferplatz Wees/Flensburg

aaa11111

 

Zunächst  auf der A7 die Ausfahrt Flensburg auf die B200 abfahren, dann auf die B199 Richtung Kappeln Danach die 2. Abfahrt nach Wees auf einen Feldweg einbiegen. Auf den rechten Feldweg nach 100 m verläuft eine Brücke über den Bach, dahinter sind die Opferstellen zu finden.

Mehrere Opferstellen wurden beim Torfstechen im Flachmoor gefunden. Die 20 terrinenartigen Gefäße dienten zur Aufnahme der Opfergaben. In Skandinavien wurden durch chemische Analysen vergleichbarer auf Kultplätzen gefundener Tongefäße tierische Fette nachgewiesen.

Die Moorgefäße standen in einer Umhegung von Flechtzäunen, auf denen zahlreiche Kulthörner deponiert waren. Zwischen Holzpackungen und kegelförmigen Erdhügeln waren Feuerstellen angelegt. Über viele Generationen kamen am Weeser Opfermoor immer wieder die Menschen um ihre Götter zu verehren oder ihre Geister zu beschwören.

Kommentar verfassen