Sundermannsteine von Belm

250px-Sundermannsteine_12

Beinahe unauffällig liegen die Sundermannsteine am Strassenrand und wenn nicht ein Schild auf deren Existenz hinweisen würde, könnte man fast dran vorbei fahren. Aber wer anhält, kann ein beeindruckendes Megalith-Grab entdecken. Obwohl ein Teil der Kammern fehlt, sind die Steine nicht weniger interessant. Vorhanden sind vier Decksteine, 11 Träger der Nord- und sieben der Südwand, sowie der Schlussstein der östlichen Schmalseite.

Bei einer Ausgrabung während des frühen 19. Jahrhunderts wurden einige Grabbeigaben geborgen: Pfeile und Klingen aus Feuerstein, ein durchbohrter Tierzahn, vier Bernsteinperlen, eine Scheibe aus Bernstein und ein großes Kupferblech sowie zahlreiche Tongefäße.

Kommentar verfassen